Hallo Familie Grubert, Mama Optima, Tanten Hanna, Belle, Speedy, PIP und Onkel Theo,
Silas, Rocket und Flash (Puh ich hoffe ich hab keinen vergessen)


will mal kurz Bericht erstatten wie es mir in meinem neuen Rudel so ergeht. Also eins gleich vorneweg:
AUTOFAHREN FINDE ICH ZUM K.....!!!!!  


Nachdem ich die Fahrt aus dem Hunsrück nach Worms endlich hinter mich gebracht hatte, hab ich mich erst mal vorsichtig umgesehen.
Die haben hier so viele Fenster und Glastüren ins Freie und wisst ihr was: an jedem Fenster und an jeder Tür steht da so ein
(leicht durchsichtiger) Hund der mir die Nase entgegenstreckt und kaum bin ich auf der anderen Seite von Tür oder Fenster ist er weg.
Abends wenn das Licht im Haus brennt kommt er an jeder Scheibe von Weitem auf mich zu, wedelt mit dem Schwanz,
streckt mir die Nase hin und wenn ich rausgeh: isser wieder weg !!
So ein Feigling!! ...und dabei sieht der aus wie ich!  

Dann haben die hier im Garten so nen großen Teich mit bunten Tieren drin, die aber immer nur Maul aufsperren und fressen wollen - langweilig!!

Doch jetzt kommts: in dem Teich gibt es Seeungeheuer! Die hab ich zwar noch nicht gesehen aber die machen einen Heidenlärm.
Die ganze Nacht Quak-Quaak-Quaaak-Quaaaaaaaak! Das war mir anfangs schon ziemlich unheimlich.
Meine Menschen haben sich scheinbar schon an den Krach gewöhnt, die haben seelenruhig geschlafen also hab ich's ihnen gleichgetan.
Pfoten auf die Ohren, Augen zu und durch!!!  

Aber bevor es soweit war musste ich mir erst mal meinen Schlafplatz erkämpfen.
Mein Frauchen hatte gelesen Russelterrier seien Bauhunde, die schlafen am liebsten in Höhlen;
also hat sie mir erst meine Decken in die Box gepackt: nee das gefällt mir garnicht!, zum Schluss stellt die das Ding wieder ins Auto
und fährt mich durch die Gegend, schon beim Gedanken daran wird mir übel!
Also hat sie alle Decken in die andere Höhle in der Sofaecke im Wohnzimmer gelegt. Stöhn!! Ich will in keine Höhle!!!
Ich schlaf auf dem Teppich vorm Sofa!!!
Da hab ich alles unter Kontrolle! Mensch bis die das kapiert hatten!
Meine Decke vor's Sofa, Frauchen auf's Sofa, Christian auf das andere Sofa und schon war ich der brävste Hund der Welt.
Von 22.30 Uhr bis zum nächsten Morgen war von mir nur ein gelegentliches wohliges Grunzen im Schlaf zu Hören.
Nur als Frauchen um 4 Uhr auf's Klo ging dachte ich: "gute Zeit um ein bisschen zu spielen"
- Frauchen fand die Idee nicht so toll, sie hat mich auf meine Decke zurückgebracht ein bisschen gestreichelt und
schon hab ich seelig grinsend wieder von euch geträumt.


Mein neues Frauchen gibt mir übrigens Riesenportionen zu essen (30 g Trockenfutter 3 mal am Tag,
sie sagt so stand es auf der Packung), da lass ich immer Riesenreste!
Ich muss doch auf meine Figur achten!!! Aber der Tip mit dem Joghurtbecher ist klasse. Essen und gleichzeitig spielen ist einfach cool;
das findet Juniorherrchen Christian übrigens auch (der Arme muss aber immer am Tisch sitzen bleiben und "wie ein Mensch" essen).


Ja soweit ist bei mir alles im grünen Bereich; ich vermiss euch zwar aber die im neuen Rudel geben sich Mühe
mir die Trennung zu erleichtern.


Ich melde mich bald mit Neuigkeiten und Fotos. VERSPROCHEN !!!

VIELE GRÜSSE
SUNNY